• Sicherheit durch Routine durch Praxis
    Immer wenn wir in Tansania eine neue Atemschutzwerkstatt aufbauen, bilden wir alle Feuerwehrleute in 3-Tage-Kursen zu Atemschutzgeräteträgern aus.Parallel erfolgt auch eine Ausbildung des Werkstattpersonals. Dazu stehen zumeist 2 – 3 Wochen zur Verfügung. Diese Zeitspanne ist recht gut, aber uns nicht lang genug. Daher laden wir aus jeder neuen Werkstatt einen der neuen Techniker nach …
  • Bis in die Hölle und wieder zurück
    Es hat geklappt. Tansanische Feuerwehrleute sind wieder zur Fortbildung in Hamburg eingetroffen. Trotz Corona mit einer der ersten Impfungen mit Johnson + Johnson in Tansania und einem negativen PCR Test konnten sie bei uns eintreffen. Es sind Bim Kubwa Abdalla aus Sansibar, Johnson Donbosco Mhalla aus Morogoro und Masoud Mwagilo aus Tanga. Als Atemschutzgerätewarte sollen …
  • Höhenretter in Tansania im Einsatz
    Von der Übung in den Einsatz. Die neue tansanische Höhenretter Einheit geht von den Übungen in den realen Einsatz. Es geht dabei nicht in die Höhe, sondern in die Tiefe. Rettung von Personen aus Brunnen und Latrinen ist ein häufiger Einsatz in Afrika. Bei diesem Einsatz galt es, eine Frau aus einem Brunnen zu retten. …
  • Rat und Tat für Tansania
    Löschfahrzeuge made in Tansania Der Kauf von Löschfahrzeugen erfordert einen großen Kapitaleinsatz. Dazu kommt, dass die Fahrzeugkonzepte zwar schön aussehen, aber auf die Bedürfnisse der Industriestaaten abzielen und weniger sich an den realen Bedürfnissen der Länder des Globalen Südens orientieren. Das folgende Projekt hatte die Aufgabe, den tansanischen Partner zu helfen, ein eigenes Konzept eines …
  • Bilder von Ilala Fire Station
    Diese Bilder von der Hauptfeuerwache der Fire and Rescue Force in Dar es Salaam zeigt stolze Feuerwehrleute in dem neuen Outfit.Wir zeigen diese Bilder für alle Spender. Hier seht ihr, wo Eure Bekleidung genutzt wird. Wer genau hinsieht, erkennt, dass es auch junge Frauen sind, die in Tansania einen hohen Anteil im Einsatzdienst stellen.
  • Premierminister besucht Höhenretter
    Nach der letzten großen Lieferung an Höhenretter Ausrüstung hat sich die Ausbildung an der Hauptfeuerwache in Ilala intensiviert. Die Ergebnisse der Zusammenarbeit der tansanischen und Hamburger Feuerwehr hat nun auch die Aufmerksamkeit der Politik erreicht. Es hat sich der Premier Minister von Tansania angesagt, um sich einen Überblick in der Zusammenarbeit zu verschaffen. Ein toller …
  • Höhenrettungsmaterial in Dar es Salaam eingetroffen
    Mit dem letzten Container ist nun sehr viel Material für die Höhenrettung bei der Fire and Rescue Force in Dar es Salaam eingetroffen. Unter Aufsicht des Deputy Commissioner of Fire, Bashiri Mahehebi, wurden die Materialien in der Fahrzeughalle ausgebreitet und gesichtet. Saidi Mbana Sengéndo aus Dar es Salaam und Ibrahim Kombo Yahya (Sansibar) hatten in …
  • Container nach Sansibar
    Wieder wurde im Lager des Arbeiter Samariter Bund Hamburg-Mitte e.V. in Rissen ein Container mit Feuerwehr Material für die Fire and Rescue Force nach Sansibar gepackt. Eine große Menge an Feuerwehrmaterialien, Spenden von vielen verschiedenen Feuerwehren, lagerten bereits in der Afrikahalle beim ASB Hamburg-Mitte e.V. in Rissen. Unser Dank gilt den vielen Spendern, den Helfern …
  • Container in Dar es Salaam eingetroffen
    Nach einer Reise von 10 Wochen ist der 40´HC Container nun im Hafen von Dar es Salaam eingetroffen. Inzwischen mit einem eigenen Gabelstapler ausgerüstet konnten die Feuerwehrleuten den Container an der Hauptfeuerwache in Ilala entladen. Man sah überall strahlende Gesichter.
  • Teileinsturz in Sansibar
    Das House of Wonder wurde im Jahre 1883 von dem dritten Sultan Bargash ibn Said an der Hafenpromenade von Sansibar Stadt errichtet. Es handelte sich um einen Zeremoniepalast. Das Haus der Wunder verdankt seinem Namen der Tatsache, dass es sich um das erste Bauwerk in Ostafrika handelte, welches mit Elektrizität und sogar einem Aufzug versehen …
  • Hamburger Löschfahrzeug in Sansibar
    Es ist den tansanischen Behörden untersagt, gebrauchte Fahrzeuge zu kaufen. Das hängt mit dem Problem zusammen, dass die Gefahr besteht, dass Schrottfahrzeuge zu überhöhten Preisen gekauft werden und die Differenz in der Korruption versickert. Aber in der teilautonomen Insel Sansibar ist alles etwas einfacher. So konnte die Feuerwehr von Sansibar ein Löschfahrzeug aus Hamburg für …
  • Ein MTW für Sansibar
    Ein von einer norddeutschen Freiwilligen Feuerwehr gespendeter MTW fand nun seinen Weg nach Sansibar. Der Commissioner of Fire, Mr. Malimussy, erbat ihn sich für die Feuerwehrschule auf der Insel. Zusammen mit weiterer wurde er in einem Container verladen und kam auch gut im Hafen von Sansibar an. Mit im Container war auch ein 300 bar …
  • Ein Kompressor für die Fire and Rescue Force (Oktober 2020)
    Einer der von uns im Land eingerichteten Atemschutzwerkstätten meldete Probleme mit dem 300 bar Atemluftkompressor. Die Ferndiagnose machte klar, dass die Tansanier ihn selbst nicht reparieren können. Durch die Einschränkungen durch Coronar ist es uns unmöglich, nach Tansania zu fliegen und das Gerät vor Ort mit mitgebrachten Ersatzteilen zu reparieren. Plan b sieht vor, einen …
  • Ein Container für die Fire and Rescue Force
    Der erste Container nach Tansania wurde bereits im Februar 2020 abgefertigt. Er enthielt wieder eine breite Palette von gespendeter Ausrüstung. Das begann mit Feuerwehrschutzbekleidung, Sicherheitsstiefel, Helme bis zu technischem Gerät wie z.B. weiterer Ausrüstung im Atemschutzbereich. Überall im Land sieht man mehr und mehr Feuerwehrleute, die in deutscher Bekleidung ausrücken, Verletzte mithilfe von Schleifkorbtragen retten …
  • Auslandsverwendungsmedaille für Tansania Einsatz
    Am 13. Januar fand im Rathaus die Verleihung der Auslandsverwendungsmedaille statt. Als Ausdruck des Dankes der Freien und Hansestadt Hamburg wurde die Auslandsverwendungsmedaille erstmalig im Jahre 2014 an Hamburgerinnen und Hamburger verliehen, die sich in besonderer Weise in den Bereichen der Sicherheit, des Katastrophenschutzes und der humanitären Hilfe im Ausland verdient gemacht haben. Die Angehörigen …
  • Tansanier in der Atemschutzwerkstatt bei der Feuerwehr
    Wie in den Vorjahren werden tansanische Feuerwehrleute in Hamburg bei der Feuerwehr weiterqualifiziert. Der Freundeskreis und die Feuerwehr Hamburg unterstützen die Feuerwehren in Tansania beim Aufbau eines flächendeckenden Einsatzes der Atemschutztechnik. Viele deutsche Feuerwehren unterstützen das Projekt durch Sachspenden.Aber eine reine Spendenaktion allein ist nicht nachhaltig. Experten aus der Metropolregion Hamburg leisten als          „Senior …
  • Höhenretter aus Tansania
    Rettung aus großen Höhen und Rettung aus Tiefen ist eine sehr anspruchsvolle Aufgabe. Nachdem wir den tansanischen Kollegen mit einer technischen Ausstattung helfen konnten, erfolgte im letzten Jahr eine erste Ausbildung in Absturzsicherung durch Hamburger Ausbilder in Tansania. Die beiden besten Teilnehmer aus verschiedenen Kursen sind nun in Hamburg zu Gast und erleben eine ganz …
  • Fährunglück auf dem Lake Victoria
    Feuerwehrtaucher im EinsatzEin schweres Schiffunglück auf dem lake Victoria im Norden Tansanias forderte über 200 Tote. Die völlig überladene Fähre kenterte 50 m vor dem Erreichen de Anlegers.Fast alle Fahrgäste fanden bei dem Unglück den Tod, nur ca. 40 Passagiere konnten gerettet werden.Die Fähre hatte eine Zulassung für 100 Passagiere, es befanden sich aber ca. …
  • Feuerwehr Praktikanten aus Tansania
    Wie in den Vorjahren besuchen Angehörige der Fire and Rescue Force Tanzania die Feuerwehr Hamburg und absolvieren ein 8-wöchiges Praktikum.Elizabeth Kifaro und Athumani Hassan Luwasiley sind die Leiter neuer Atemschutzwerkstätten in Tanzania und sollen in Hamburg die Routine in der Wartung und Sicherheitsüberprüfung vermittelt bekommen.Was in Tansania aufgrund der geringen Gerätezahlen nicht sinnvoll vermittelbar ist, …